Logo der Universität Wien

Österreichisch-Türkische Juristenwoche am 15. und 16. April 2010

Reformen im österreichischen und im türkischen Recht

Seit mehr als dreißig Jahren veranstalten die Wiener Universität und Universitäten in Istanbul die Juristenwochen, die so manchen Schwierigkeiten zum Trotz immer wieder mit größtem Engagement und Freude abgehalten werden - abwechselnd in Istanbul und in Wien. Sie dienen der gegenseitigen Information über Entwicklungen in beiden Rechtsordnungen, aber auch der tiefschürfenden Diskussion wissenschaftlicher Fragen durch türkische und österreichische Spezialisten.

Die Türkisch-Österreichischen Juristenwochen wurden von Anfang an auf österreichischer Seite vom Institut für Zivilrecht der Universität Wien veranstaltet, welches von em. o. Univ.-Prof. Dr. Rudolf Welser 36 Jahre geleitet wurde. Institutsvorstand Prof. Dr. Attila Fenyves hat im Zusammenwirken mit Frau Prof. Dr. Zöchling-Jud diese Tradition fortgesetzt. Seit 2007 arbeitet an der Vorbereitung und Durchführung auch die Forschungsstelle für Europäische Rechtsentwicklung und Privatrechtsreform mit.

Besonderer Dank für die Förderung der Juristentage gilt an dieser Stelle auch dem Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Herrn o. Univ.-Prof. DDr. Heinz Mayer.

Die Österreichisch-Türkische Juristenwoche des Jahres 2010 zeichnete sich durch eine breite Palette von Themen und Rechtsfragen aus, die - wie auch vorangegangene Tagungen - das Interesse eines weiten Personenkreises fanden.

Die Beiträge der Vortragenden sind 2010 im Band IV der Veröffentlichungen der Forschungsstelle für Europäische Rechtsentwicklung und Privatrechtsreform erschienen.

Forschungsstelle für Europäische Rechtsentwicklung und Privatrechtsreform

em.o. Univ.-Prof. DDr. h.c. Dr. Rudolf Welser
Schottenbastei 10-16, Stiege I, 3. Stock
1010 Wien
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0