Logo der Universität Wien

Symposium "Haftung aus Verschulden beim Vertragsabschluß in Zentral- und Osteuropa" am 4. und 5. November 2010

 

4. Symposium der Forschungsstelle für Europäische Rechtsentwicklung und Privatrechtsreform

 

Unter großer Beteiligung fand vom 3. bis zum 5. November an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien das 4. Symposium der 2007 gegründeten Forschungsstelle für Europäische Rechtsentwicklung und Privatrechtsreform statt. Thema war diesmal die Haftung für Verschulden beim Vertragsabschluss (culpa in contrahendo) im zentral- und osteuropäischen Raum.

In seiner Eröffnungsrede wies der Leiter der Forschungsstelle em. o. Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Rudolf Welser auf die praktische Bedeutung dieser Art von Haftung hin. Wegen der immer intensiver werdenden Verflechtung der Wirtschaft Westeuropas mit jener Zentral- und Osteuropas spielen auch die Aufklärungspflichten, Schutz- und Sorgfaltspflichten eine wichtige Rolle, welche für die Anbahnung und den Abschluss von Verträgen gelten, die jedoch in den einzelnen Staaten oft sehr verschieden geregelt sind, so dass eine – vielleicht über das Europarecht zu bewerkstelligende – Vereinheitlichung geboten wäre. Bis dahin sollten vor allem die betroffenen Unternehmen über hinreichende Informationen verfügen, um sich auf Sorgfalt und Haftung entsprechend vorbereiten zu können, sagte Welser.

Nach Eröffnungsansprachen der Präsidentin des Obersten Gerichtshofs Hon.-Prof. Dr. Irmgard Griss, des Leiters der Zivilrechtssektion im Bundesministerium für Justiz Sektionschef Hon.-Prof. Dr. Georg Kathrein, des Präsidenten der Österreichischen Notariatskammer Univ.-Doz. DDr. Ludwig Bittner und des Dekanvertreters Univ.-Prof. Dr. Franz-Stefan Meissel referierten und diskutierten 13 Professoren aus verschiedenen Staaten die Rechtslage. Die Veranstaltung schloss mit einer von Prof. Dr. Maczyński (Krakau) geleiteten Podiumsdiskussion mit den Professoren Alunaru (Arad, Rumänien), Povlakić (Sarajevo, Bosnien und Herzegowina) und Vékás (Budapest).

Der von der Forschungsstelle herausgegebene Tagungsband zum Symposium ist am 31. Mai 2012 als Band V: "Haftung aus Verschulden beim Vertragsabschluss in Zentral- und Osteuropa" in den Veröffentlichungen der Forschungsstelle erschienen. 

 

Gefördert von der Österreichischen Notariatskammer, dem Österreichischen Rechtsanwaltskammertag, CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati - Partnerschaft von Rechtsanwälten, DLA Piper Weiss-Tessbach Rechtsanwälte GmbH, Dorda Brugger Jordis Rechtsanwälte GmbH und Siemens Aktiengesellschaft Österreich.

 

Forschungsstelle für Europäische Rechtsentwicklung und Privatrechtsreform

em.o. Univ.-Prof. DDr. h.c. Dr. Rudolf Welser
Schottenbastei 10-16, Stiege I, 3. Stock
1010 Wien
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0